Thema: Ernährung für Pflegebedürftige

Thema: Ernährung für Pflegebedürftige

Ernährung für Pflegebedürftige Bei pflegebedürftigen Menschen die weitgehend im Bett betreut werden müssen besteht ein hohes Dekubitusrisiko. Zur Dekubitusprävention ist eine gute Flüssigkeitszufuhr d.h. eine entsprechende Trinkmenge und eine ausgewogene Kalorienaufnahme durch die Ernährung wichtig. Jede Form der Mangelernährung kann die Entstehung eines Druckgeschwüres fördern. Patienten in reduziertem Allgemeinzustand trinken häufig zu wenig. Der Flüssigkeitsmangel im Körper bewirkt die Austrocknung der Haut und führt damit zu einem erhöhten Dekubitusrisiko. Eine solche Austrocknung führt auch zu Veränderungen der geistigen Fähigkeiten. Die Patienten sind eingetrübt und artikulieren sich in einer für sie ungewöhnlichen Art und Weise. Im Alter lässt das Durstempfinden nach, d.h. der ältere Mensch merkt nicht, dass er einen Flüssigkeitsmangel […]

Thema: Wechseldruckmatratze

Thema: Wechseldruckmatratze

Die Wechseldruckmatratze Pflegebedürftige Menschen können sich oft wenig bis gar nicht mehr aus dem Bett bewegen. Durch das lange Liegen entsteht ein erhöhtes Risiko für Druckgeschwüre. Dies sind Schädigungen der Haut und des darunterliegenden Gewebes aufgrund länger andauernder Druckbelastung. Durch eine spezielle Matratze mit einem Wechseldrucktherapiesystem kann eine Druckentlastung erreicht werden. Die entsprechend hochwertigen Matratzen unterstützen damit eine Dekubitusprophylaxe. Die am Markt verfügbaren Systeme sind  schwer vergleichbar und erfüllen oft nicht den Therapiebedarf des Patienten. Bestimmte Merkmale, wie beispielsweise die Kammerhöhe, sind wesentliche Auswahlkriterien in der Eignung für den Patienten. Idealerweise wird die Matratze zum Patienten geliefert, vor Ort in Betrieb genommen und eingestellt. Für eine fachkundige Beratung auf Basis […]